ACCOLADE
NOTENVERSAND
Sie befinden sich hier: Startseite
Startseite
Erweiterte Suche
Mein Konto
Warenkorb
Kontakt
Kategorien

§ 312 d Widerrufs- und Rückgaberecht bei Fernabsatzverträgen

 (1) Dem Verbraucher steht bei einem Fernabsatzvertrag ein Widerrufsrecht nach §355 zu. Anstelle des Widerrufsrechts kann dem Verbraucher bei Verträgen über die Lieferung von Waren ein Rückgaberecht nach § 356 eingeräumt werden.

(2) Die Widerrufsfrist beginnt abweichend von § 355 Abs. 2 Satz 1 nicht vor Erfüllung der Informationspflichten gemäß § 312 c Abs. 2, bei der Lieferung von Waren nicht vor dem Tag ihres Eingangs beim Empfänger, bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Tag des Eingangs der ersten Teillieferung und bei Dienstleistungen nicht vor dem Tag des Vertragsschlusses.

(3) Das Widerrufsrecht erlischt bei einer Dienstleistung auch, wenn der Unternehmer mit der Ausführung der Dienstleistung mit ausdrücklicher Zustimmung des Verbrauchers vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder der Verbraucher diese selbst veranlasst hat.

(4) Das Widerrufsrecht besteht, soweit nicht ein anderes bestimmt ist, nicht bei Fernabsatzverträgen  
1. zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde, 
 2. zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind,
3. zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten,
4. zur Erbringung von Wett- und Lotterie-Dienstleistungen oder
5. die in der Form von Versteigerungen (§ 156) geschlossen werden.

(5) Das Widerrufsrecht besteht ferner nicht bei Fernabsatzverträgen, bei denen dem Verbraucher bereits auf Grund der §§ 499 bis 507 ein Widerrufs- oder Rückgaberecht nach § 355 oder § 356 zusteht. Bei solchen Verträgen gilt Absatz 2 entsprechend.

 Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. für den Gebrauch der Sache eine Nutzungsgebühr) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung -- wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre -- zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Beträgt der Warenwert weniger als 40,- €, zahlen Sie die Rücksendekosten. Ist der Warenwert höher als 40,- €, lässt Accolade Musikverlag und Notenversand die Ware bei Ihnen abholen.

 Widerruf und Rücksendung sind zu richten an:
Accolade Musikverlag und Notenversand
Guffertstr. 18a
D-83627 Warngau
Tel.: 08021-506646

Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.


 
Anmeldung
 
Neuigkeiten
ARD-Wettbewerb 2017

"Danse" für Oboe solo  von Dirk-Michael Kirsch ist in der Auswahlliste des diesjährigen Wettbewerbs.
Nach Ganymed (IDRS-Competition) ist dies das zweite Werk von Dirk-Miachel Kirsch, das für einen bedeutenden Wettbewerb ausgewählt wurde.



 
Neuerscheinungen
In Vorbereitung:

Louis Bleuzet: Die Technik der Oboe

Markus Kern: Melanismo für 2 Klarinetten und Orchester

Marc Schaeferdiek: Oboenschule Band 2

Giuseppe Verdi: Quattro pezzi sacri für Chor und Orchester