ACCOLADE
NOTENVERSAND
Sie befinden sich hier: Startseite >> Titeldetails
Startseite
Erweiterte Suche
Mein Konto
Warenkorb
Kontakt
Kategorien

Quartett Es-Dur op. 1 für Klavier und Bläser 

30,00 EUR

( inkl. 7% MWSt )

 
Zur Entstehungszeit des Klavierquartetts 1819 war Kammermusik
in Stockholm sehr beliebt. U.a. das Septett von Beethoven
wurde regelmäßig aufgeführt und mag Berwald zu seinem
Septett inspiriert haben. Die Uraufführung des Quartetts erfolgte
am 3. März 1821 in Stockholm mit Ewa Lithander (Klavier) und
den herausragenden Bläsern Bernhard Henrik Crusell (1775-
1838, Klarinette), Johann Michael Hirschfeld (1776-1841, Horn)
und Frans Carl Preumayr (1782-1853, Fagott).
Ein reizvolles, apartes Kammermusikwerk in einer
ungewöhnlichen Besetzung.

When Berwald worked on the piano quartet in 1819, chamber
music was blossoming in Stockholm. Among other repertoire,
the Septet by Beethoven was performed regularly and has
probably inspired Berwald to write his Septet. The quartet was
premiered on March 3rd, 1921 in Stockholm with Ewa Lithander
(piano) and the outstanding and famous wind players Bernhard
Henrik Crusell (1775-1838, clarinet), Johann Michael Hirschfeld
(1776-1841, horn) and Frans Carl Preumayr (1782-1853,
bassoon). An attractive, distinctive chamber music in an
unusual scoring.
Hinzufügen
Warenkorb

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.


 
Anmeldung
 
Neuigkeiten

"Endless Moving" von Luc Grethen wurde am 13. Oktober in Diekirch (Luxemburg) uraufgeführt. Es spielt das Orchestre Estro Armonico. Ein weiteres Konzert findet am 26. November im Konservatorium Luxemburg statt.



 
Neuerscheinungen
In Vorbereitung:

Ludwig van Beethoven: Variationen über "Là ci darem la mano" für 3 Fagotte

Louis Bleuzet: Die Technik der Oboe III

Frédéric Chopin: Etüde op. 25,7 für Altsaxophon und Klavier

Antonin Dvorak: Romantische Stücke für Oboe und Klavier

Luc Grethen: Die alte Burg für 3 Oboen

Pietro Nardini: Trio C-Dur für 2 Flöten und Bc